Bushcraft Buccaneers

Bushcraftforum-alles über Bushcraft
Aktuelle Zeit: Mittwoch, 20. Februar 2019, 23:48:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: feuerbohren
BeitragVerfasst: Mittwoch, 05. Mai 2010, 18:32:00 
Offline
Bushcraftchef
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 04. Mai 2010, 22:34:19
Beiträge: 46
Wohnort: porta-westfalica
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Das Feuer ist das möglicherweise wichtigste was man brauchen wird,
aber was machen wenn man grad kein Feuerzeug oder Streichhölzer
zur hand hat?

Das Feuerbohren:
Wie der Name schon besagt wird das Feuer sozusagen gebohrt.
Dazu benötigen wir ein Feuerbrett aus trockenem Weichholz.
Einen Bohrer bzw. eine Spindel aus trockenem Hartholz.
Einen Bogen aus beliebigen holz und ein Druckstück aus frischem
holz, oder nehmt einen Stein mit einer Vertiefung.
Und eine Kordel seil oä. Als sehne für den bogen.
Und das wichtigste trockenen Zunder aus Diestel Samen oder vom
Löwenzahn etwas Watte oder was sonst noch leicht entflammbar ist.
Und schon kann es losgehen in das Feuerbrett bohren wir mit dem
Messer eine Vertiefung ca. 2 cm. Vom Rand entfernt. und von dort
aus eine v Förmige kerbe zum äußeren Rand. davor wird der Zunder
platziert. dann spitzt die Spindel auf beiden Seiten an und legt sie in
den bogen ein (achtet darauf das die sehne nicht zu straff gespannt ist,
erst wenn die Spindel mit einer Drehung eingelegt wird ist die sehne
knall stramm. eine spitze der Spindel wird nun in die Vertiefung im
Feuerbrett gesetzt die andere ins Druckstück welches von oben auf die
Spindel drückt während wir den bogen vor und zurück bewegen und
dadurch die Spindel in Drehung versetzen. nach wenigen Sekunden
sollte es bereits qualmen, ist es soweit dann haut richtig rein und dann
mit Volldampf immer schneller den bogen vor und zurück. der feine
kohlen und Holzstaub der entsteht fällt in den Zunder und wird durch
die Reibung soweit erhitzt das er anfängt zu glimmen.
Er entzündet den Zunder der nun auch glimmt, ist die geschehen blast
behutsam in den Zunder .Die Glut breitet sich im Zunder aus wird
durch das anblasen angefacht und dann springt der funke über und ihr
habt eine flamme an der ihr weiteres brennmaterial entzünden könnt.

_________________
Survival & Bushcraft (Bushcraftman Michael.o)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: feuerbohren
BeitragVerfasst: Donnerstag, 24. Juni 2010, 13:17:42 
Offline

Registriert: Donnerstag, 24. Juni 2010, 11:25:11
Beiträge: 6
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Hier einige bilder aus "die überlistete Wildnis" von Hans Otto Meissner


Dateianhänge:
bushcraft buccaneer3.jpg
bushcraft buccaneer3.jpg [ 150.15 KiB | 560-mal betrachtet ]
bushcraft buccaneer2.3.jpg
bushcraft buccaneer2.3.jpg [ 60.15 KiB | 560-mal betrachtet ]
bushcraft buccaneer2.2.jpg
bushcraft buccaneer2.2.jpg [ 78.33 KiB | 560-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de